Kräuter-Woher besorgen? - Salbenküche

Salbenküche Mannheim

mit der Kraft der Natur
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1b. Basis: Die Kräuter - Woher und wie Kräuter besorgen ?
Im Folgenden werden die Beschaffungsmöglichkeiten von Kräutern mit ihren jeweiligen Vor-und Nachteilen aufgezeigt:

Sammeln

Vorteile:
  • Man bekommt frische Pflanzen:
-->haben i.d.R. mehr Wirkstoffe als getrocknete Pflanzen
-->viele Pflanzen eignen sich nur frisch zur Verwendung bzw. Weiterverarbeitung
  • Man ist nicht auf die Verfügbarkeit der Kräuter durch Händler angewiesen. Viele Wildkräuter sind auch generell im Handel nicht erhältlich.
  • Durch das Befassen mit den Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung werden das botanische Wissen und die Sinne geschult.
  • Bewegung und Aufenthalt in der Natur haben insgesamt positive Effekte auf die Gesundheit.
  • I.d.R. kurze und CO2-neutrale Transportwege (von der Wiese bis nach Hause).

Nachteile:
  • Verfügbarkeit richtet sich nach Jahreszeiten bzw. saisonalen Schwankungen.
  • Inhaltsstoffgehalte können je nach Standort der Pflanzen stark schwanken.
  • Nicht alle Pflanzenarten wachsen überall. Dementsprechend wird man unter Umständen bestimmte gesuchte Pflanzen nicht in seiner Umgebung finden.


Kaufen

Vorteile:
  • Meist ganzjährig relativ hohe Verfügbarkeit.
  • Zugang zu Kräutern, die man in seiner Umgebung nicht findet oder wenn keine geeigneten Sammelorte vorhanden sind.
  • Verwechslung mit anderen Pflanzen i.d.R. ausgeschlossen.
  • Oft stammen die Kräuter aus Zuchtsammlungen. Aus der Apotheke bzw. in Apothekenqualität immer. Dadurch sind relativ gleichmäßg hohe Gehalte an Inhaltststoffen gewährleistet.

Nachteile:
  • Nur Zugang zu getrockneten Kräutern:
-->für bestimmte Präparate werden Frischpflanzen benötigt (z.B. Johanniskraut)
-->oftmals sind die Kräuter überlagert und entsprechend arm an Wirkstoffen
  • Sehr oft haben getrocknete Pflanzen, von denen das Kraut (= alle überirdisch wachsenden Teile zusammen) verwendet wird, einen hohen Anteil an nicht oder nur schwach wirksamen Bestandteilen wie Stängel oder dünne Zweige.
  • Zum Teil relativ hohe Kosten bei bestimmten Kräutern.
  • Unnötige Transportwege.
  • Keine Nachvollziehbarkeit woher genau die Kräuter stammen. Vor allem kritisch bei Wildsammlungen von seltenen oder/und geschützten Arten.
  • Oftmals werden noch immer Kräuter/Gewürze für längere Lagerfähigkeit radioaktiv bestrahlt oder mit Fungiziden behandelt:
-->unbedingt vor dem Kauf genau informieren.


Es gibt bestimmt jeweils noch weitere Vor-und Nachteile. Aber die genannten sind aus meiner Sicht und eigenen Erfahrung die relevantesten.

Ich persönlich nutze beide Möglichkeiten der Kräuterbeschaffung, wobei ich den Großteil natürlich selbst sammle. Und dahin geht auch meine Empfehlung. Aber aus bestimmten Gründen (z.B. Verfügbarkeit) kaufe ich hier und da auch mal bestimmte Kräuter bei der Fachdrogerie meines Vertrauens.
Letztendlich muss jeder selbst nach eigenem Abwägen entscheiden, welchen Weg er wählt. Aber mit einer „gesunden Mischung“ beider Varianten fährt man auf jeden Fall gut.
Bei weiteren Fragen oder für Einzelberatungen/Kurse stehe ich gerne zu Verfügung.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü